Election as member of the Bavarian Academy of Sciences

Great honor for Alexander Borst

March 05, 2012

Alexander Borst, director of the department Systems and Computational Neurobiology, has been elected as member of the Bavarian Academy of Sciences. The Academy is one of the oldest in Germany and the election as a member is regarded as high honor.

Alexander Borst (*1957, Bad Neustadt/S) studierte Biologie an der Universität Würzburg, wo er 1984 promoviert wurde. Als Postdoktorand forschte er am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen. Im Anschluss leitete er ab 1993 eine Selbständige Nachwuchsgruppe am Friedrich Miescher Laboratorium der Max-Planck-Gesellschaft. Zwischen 1999 und 2001 arbeitete Alexander Borst als Professor an der University of California in Berkeley (USA) und wurde 2001 als Direktor an das Max-Planck-Institut für Neurobiologie nach Martinsried berufen. Hier leitet er seitdem die Abteilung Neuronale Informationsverarbeitung.

In seiner wissenschaftlichen Forschung untersucht Alexander Borst am Sehzentrum von Fliegen, wie einzelne Nervenzellen zu einem Netzwerk zusammengeschaltet sind und wie sie optische Informationen verarbeiten. Seine Arbeiten finden weltweit große Beachtung und wurden bereits viele tausend Mal von anderen Wissenschaftlern aufgegriffen und zitiert.

Die Akademie

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften wurde im Jahr 1759 gegründet und zählt zu den ältesten und größten Wissenschaftsakademien in Deutschland. Als wissenschaftliche Einrichtung von internationaler Bedeutung betreibt sie vorwiegend Grundlagenforschung, deren Ergebnisse insbesondere der Erfassung, Erschließung und Nutzbarmachung des Kulturguts sowie der Dokumentation unseres Lebensraumes dienen. Wissenschaftliche Veranstaltungen, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses – vor allem durch Verleihung von Preisen – und die Pflege von Kontakten zu anderen wissenschaftlichen Einrichtungen des In- und Auslandes gehören ebenfalls zu den Aufgaben dieser traditionellen Gelehrtengesellschaft. Als Vereinigung von herausragenden Personen aus den Natur- und Geisteswissenschaften hat sich die Akademie insbesondere die Pflege des interdisziplinären Erfahrungsaustauschs zum Ziel gesetzt.

Go to Editor View