mediengestalter.jpg

Mediengestalter*in für Digital und Print


Zu den Aufgaben der auszubildenden Mediengestalterinnen und Mediengestalter für Digital- und Printmedien gehören unter anderem die Fotografie und Bildbearbeitung, das Erstellen wissenschaftlicher Illustrationen sowie die allgemeine Unterstützung der wissenschaftlichen Abteilungen. Auch die Pflege der Internet- und Intranetseiten fällt in den Aufgabenbereich der Auszubildenden.

Die Ausbildung findet am Max-Planck-Institut für Biochemie statt, wo die Auszubildenden in die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit eingebunden sind.

Tätigkeiten

  • Erstellen von eigenen On- und Offlinemedien (Flyer, Poster, Social Media Beiträge, Illustrationen, Filme, etc.)
  • Mithilfe bei täglichen Aufgaben wie Website-Pflege, Posterdruck oder Seminarsupport
  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Einarbeitung in diverse Grafik- und Filmprogramme
  • Schriftarten und Farben gezielt einsetzen
  • Grafischer Support für Institutsmitarbeiter
  • Veranstaltungs- und Portraitfotografie

Voraussetzungen

Die Institute setzen als Schulabschluss mindestens die Mittlere Reife voraus. Sie sollten gute Noten in EDV und Kunst vorweisen können. Gestalterisches Talent sollte schon bei Ihrer Bewerbung erkennbar sein. Auch der Umgang mit dem PC sollte Ihnen nicht fremd sein. Ebenfalls wichtig sind gute Englischkenntnisse.

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung ist durch entsprechende Vorbildung wie zum Beispiel Abitur oder bei guten Leistungen möglich. Die bundeseinheitliche Prüfung wird vor der IHK abgelegt. Die Berufsschule befindet sich in München (Berufliches Schulzentrum Alois Senefelder, Pranckhstraße 2) und wird ein- bis zweimal wöchentlich besucht. Ergänzt wird die Ausbildung durch interne Maßnahmen wie etwa Englischunterricht.

Die Aufgabenbereiche können, je nach den momentanen Anforderungen und abhängig von den Fähigkeiten und besonderen Interessen des Auszubildenden, leicht variieren.

Bewerbung

Derzeit sind keine Ausbildungsplätze zum/zur Mediengestalter*in frei. Neue Stellen können voraussichtlich im Jahr 2022 vergeben werden.

Zur Redakteursansicht