Neuigkeiten und Forschungsnachrichten aus der Abteilung

Otto-Hahn-Medaillen 2019

Otto-Hahn-Medaillen 2019

25. Juni 2019
Aljoscha Leonhardt und Georg Ammer werden für ihre herausragende Forschung ausgezeichnet [mehr]
Multitasking in Perfektion: Nervenzelle arbeitet wie 1400 einzelne Zellen
Amakrinzelle im Sehsystem der Fruchtfliege besteht aus elektrisch isolierten Untereinheiten [mehr]
Young Scientist Award

Young Scientist Award

3. April 2019
Inês Ribeiro und Arne Fabritius für ihre herausragenden Publikationen ausgezeichnet [mehr]
Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern
HS-Zellen korrigieren eine ungewollte Drehbewegung durch Bremsen der Beine [mehr]
LC10 – die Nervenzelle zum Erkennen und Umwerben von Fliegenweibchen
Wie die Information eines gesichteten Weibchens ins männliche Gehirn gelangt [mehr]
Anerkennung für überragende Arbeiten junger Wissenschaftler
Tobias Rose und Co-Erstautoren Matthias Meier und Etienne Serbe erhalten „Young Scientist Award“ [mehr]
Je aktiver die Fliege, desto schneller ihr Gehirn
Neurobiologen entdecken wichtige Eigenschaften des Bewegungsdetektors im Fliegenhirn [mehr]
Nervenzelle vereint theoretische Modelle zur Bewegungserkennung
T4-Zellen im Fliegenhirn errechnen Bewegungen komplizierter als gedacht [mehr]
Herausragend geforscht und publiziert
Alex Mauss und Fiona Müllner erhalten den Young Scientist Award [mehr]
Nervenzellen rechnen mit Hilfe von Erwartungen
Das Fliegenhirn berücksichtigt typische Umgebungseigenschaften bei der Berechnung von Bewegungen [mehr]
Diese Zellen sagen, wo’s lang geht
Neurobiologen charakterisieren Nervenzellen, die aus Lichtveränderungen Bewegungen machen [mehr]
Relative Wahrnehmung der Welt
Optische Illusionen zeigen, wie das Fliegenhirn Kontrast- und Bewegungsinformationen verarbeitet [mehr]
Bewegungssehen von Fliegen und Mäusen erstaunlich ähnlich
Die Richtung von Bewegungen wird durch gleichartige neuronale Schaltpläne berechnet [mehr]
Zellulärer Bewegungsfilter
Gegenläufige Aktivität eines neuen Nervenzelltyps macht Bewegungssehen selektiv [mehr]
Alexander Borst erhält Valentino Braitenberg Award
Preis für Computational Neuroscience [mehr]
<strong>Auszeichnung für herausragende Arbeiten junger Wissenschaftler</strong>
Armin Bahl und Matthew Maisak erhalten den Young Scientist Award [mehr]
Bewegungsschichten im Gehirn
Neurobiologen entdecken elementare Bewegungsdetektoren in der Fliege [mehr]
Blind und doch nicht blind
Fliegen nutzen unterschiedliche Nervenzell-Schaltkreise um Bewegungs- und Positionsinformationen zu verarbeiten [mehr]
Alexander Borst erhält FENS-EJN Forschungspreis 2014
Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen in der Neurobiologie [mehr]
International führender Wissenschaftler forscht ein Jahr lang in Martinsried
Fabrizio Gabbiani will mit Alexander Borst das Bewegungssehen aufdecken [mehr]
Wahl zum Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Hohe Auszeichnung für Prof. Dr. Alexander Borst [mehr]
Young Scientist Award

Young Scientist Award

18. November 2011
Farida Hellal und Hubert Eichner erhalten Auszeichnung für herausragende Publikationen [mehr]
Dem Bewegungssehen auf der Spur
Fliegen nehmen Bewegungen mit zwei verschiedenen Schaltkreisen wahr
[mehr]
<strong>Nachwuchswissenschaftler mit der </strong><strong>Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet<br /></strong>
Maximilian Jösch Krotki erhält Auszeichnung für herausragende Forschung [mehr]
Franz Weber und Michael Stiess erhalten Outstanding Paper Award
Anerkennung für herausragende Veröffentlichungen junger Wissenschaftler des Instituts [mehr]
Evolutionärer Bestseller in der Bildverarbeitung
Nervenzellen in den Augen von Fliegen und Wirbeltieren spalten optische Informationen ähnlich auf [mehr]
Adrian Wertz erhält KlarText-Preis für verständliche Wissenschaft
Auszeichnung der Klaus Tschira Stiftung für eine verständliche Erklärung der eigenen Forschungsarbeit. [mehr]
Nervenzellen im optischen Fluss
Nervenzellen gleichen Unterschiede im optischen Input über zellinterne Verstärker aus [mehr]
Otto-Hahn-Medaille für zwei Nachwuchs­wissenschaftler
Ingo Bartholomäus und Adrian Wertz werden für herausragende Forschung ausgezeichnet [mehr]
Wissenschaftler erhalten begehrte HFSP-Stipendien
Bei der diesjährigen Vergabe dieses renommierten Forschungsstipendiums wurden gleich drei Wissenschaftler des Instituts berücksichtigt.

[mehr]
Kai Kessenbrock, Yishai Elyada und Alessandro Filosa erhalten den Outstanding Paper Award
In diesem Jahr werden gleich drei Nachwuchswissenschaftler für ihre Veröffentlichungen gewürdigt [mehr]
Kai Kessenbrock, Yishai Elyada and Alessandro Filosa receive Outstanding Paper Award
This year, three young scientists are honoured for their publications [mehr]
Zellen sehen doppelt

Zellen sehen doppelt

9. Februar 2009
Ein und dieselbe Nervenzelle reagiert auf zwei unterschiedliche Sehbereiche [mehr]
Genetik trifft Physiologie: Hirnforschung auf kleinstem Raum
Im winzigen Gehirn der Fruchtfliege können Neurobiologen nun genetische und physiologische Methoden kombinieren. [mehr]
Zellen unter Strom sehen besser
Die Details einer neuronalen Verschaltung im Fliegengehirn enthüllt [mehr]
Zwei Nervenzellen im Direktkontakt
Nachweis für die direkte Verrechnung von optischen Flussfeldern zwischen zwei Hemisphären im Sehzentrum von Fliegen erbracht [mehr]
Perfektes Bewegungssehen bei rasanten Fliegen
Anhand von Computersimulationen entdecken Max-Planck-Forscher die rasche Anpassung von Nervenzellen im Fliegenhirn [mehr]
Fliegen erweitern ihren Horizont
Fliegen sind erst dank der direkten Verschaltung ihrer Nervenzellen in der Lage, extrem geschickt zu navigieren, berichten Max-Planck-Neurobiologen [mehr]
Unscharfe Signale schärfen Nervenzellen den Blick
Max-Planck-Wissenschaftlern gelingt Nachweis, dass die Objektwahrnehmung bei Fliegen auf einem dendritischen Netzwerk beruht [mehr]
Zur Redakteursansicht